lingua

REALMONTE

Realmonte
Print Friendly, PDF & Email

Auf einem kleinen Hügel mit Blick aufs Meer gelegen, ist Realmonte ein Ort mit knapp über 4.600 Einwohnern. Die Stadt verdankt ihren Namen dem Lateinischen ‚Mons Realis‘, nach dem Adeligen Giovanni Monreale, der im Jahr 1650 vom Baron von Siculiana, Don Giovanni Platamone, das Lehnsgut von Mendola abkaufte, und 1680 die Lizenz bekam, es zu besiedeln. Das Gebiet war fruchtbar und flach und die Bevölkerung lebte hauptsächlich von der Landwirtschaft. Somit war der Ort, ungefähr ein Jahrhundert nach seiner Gründung bereits gut besiedelt und hatte über 1.500 Einwohner. Für lange Zeit wurde die Wirtschaft der Stadt vor allem durch die Landwirtschaft gefördert, doch in den letzten Jahren ist der Tourismus zur Schlüsselressource dieses Gebiets geworden. Das wurde vor allem dank seiner Nähe zu einer der schönsten Küstenstrecken Siziliens möglich, zu der der weiße Strand von ‚Capo Rossello‘ und die bezaubernde ‚Scala dei Turchi‘ gehören. Es sind vor allem die Farben, die einen einzigartigen Eindruck hinterlassen: Der Kontrast, der vom tiefblauen Meer und Himmel erzeugt wird, wenn er mit den blendenden weißen Töne des Mergels der ‚Scala dei Turchi‘ verschmilzt. Dieser Kontrast ändert sich, je nach Art des Gesteins, während der Reise von Osten nach Westen in grau-blaue und rötliche Töne ab. Realmonte bietet jedoch auch allerlei kulturelle Attraktionen, unter anderem die Mutterkirche ‚San Domenico‘, den Turm ‚Torre di Monterosso‘ und die ‚Villa Romana dei Durrueli‘ aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. Es handelt sich kurzum um einen Ort mit einem starken Aroma, doch für jeden Geschmack!

 

© 2015 - Distretto Turistico delle Miniere
CCIAA Caltanissetta Via Vittorio Emanuele, 38

Progetto Cofinanziato dall’Unione Europea
Programma Operativo FESR – Fondo Europeo di Sviluppo Regionale Sicilia 2007/2013 Asse 3
Obiettivo Operativo 3.3.3 – Linea di Intervento 3.3.3 A, Attività C
“Investiamo nel vostro futuro”

Lade...