lingua
Distretto Turistico delle Miniere > > Route 1 – Minen: der Schwefel in die Salz

Route 1 – Minen: der Schwefel in die Salz

Print Friendly

Eine weitere Reiseroute archäologischer Art, die sich allerdings auf die Industriearchäologie der Bergwerke bezieht, um deren bedeutungsvollste Züge auf nur einer Strecke kennenzulernen. Ausgangspunkt ist Caltanissetta mit dem Besuch des ‘Museo mineralogico e paleontologico della Zolfara’. Danach erreicht man San Cataldo, das man hinter sich lässt, um sich in das Gebiet von Gabbara zu begeben. Dieses Schutzgebiet zeigt in seinem Inneren verschiedene Zeugnisse der Schwefelproduktion. Man erreicht es vom Calvario di San Cataldo über das Viertel Giganna und die Landstraße SP 149 bis zum Tor des Schutzgebietes. Nach diesem Ausflug kehrt man nach San Cataldo zurück und man fährt nach Apaforte auf der Staatsstraße 122 in Richtung Serradifalco weiter. (Dieser Standort liegt etwas nördlich des Ortes). Um die Reiseroute abzuschließen, muss man circa 50 km in Richtung Realmonte (RG) weiterfahren. Man kann dies an nur einem Tag, oder unserer Meinung nach, in zwei Etappen machen. In jedem Fall wird die Strecke auch das Verständnis verschiedener Morphologien, Landschaften und Umfelder der zwei Bergbauarten erlauben und es ist eine echte Reise in den ‚Distretto delle Miniere’.

condividi su: Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on TumblrEmail this to someone

© 2015 - Distretto Turistico delle Miniere
CCIAA Caltanissetta Via Vittorio Emanuele, 38

Progetto Cofinanziato dall’Unione Europea
Programma Operativo FESR – Fondo Europeo di Sviluppo Regionale Sicilia 2007/2013 Asse 3
Obiettivo Operativo 3.3.3 – Linea di Intervento 3.3.3 A, Attività C
“Investiamo nel vostro futuro”

Menu
Lade...