lingua

Montallegro

Montallegro
Print Friendly, PDF & Email

Montallegro war ursprünglich ein kleiner Ort, der den Namen Angiò trug und auf einer Anhöhe stand. Der Ort wurde auf dem Hügel erbaut, um die Personen vor Piratenangriffen zu schützen, die bis zum 17. Jahrhundert sehr häufig waren. Allerdings verbleiben von diesem alten Siedlungszentrum nur Überreste, weil der Ort gegen Ende des 18. Jahrhunderts wegen Überbevölkerung und Hygieneproblemen aufgegeben wurde. Die Bewohner zogen in das Tal um, nachdem das Gebiet urbar gemacht war und so zählt der Ort heute 2.500 Seelen. Auf dem Gebiet von Montallegro gibt es nicht viele Dinge zu sehen. Allerdings handelt es sich um ein Zentrum voller Kultur, Geschichte und Traditionen und die wenigen gebotenen Sehenswürdigkeiten sind wirklich suggestiv. Die Runde kann mit einem Besuch der Kirchen begonnen werden: Der Kirche 'Santa Maria della Catena', die sich durch einen Glockenturm mit Uhr auszeichnet und der Kirche 'San Leonardo', dem Schutzheiligen des Orts, der von den Bewohnern jeden 6. November gefeiert wird. Nicht zu verpassen ist der Ausflug zum 'Monte Suso', dem Hügel, auf dem der Ort im 16. Jahrhundert gegründet wurde. Ein Streckenverlauf, bei dem die Besucher die umliegende Natur und den atemberaubenden Ausblick auf das Mittelmeer genießen können. Ein wirklich einzigartiges Schauspiel!

 

© 2015 - Distretto Turistico delle Miniere
CCIAA Caltanissetta Via Vittorio Emanuele, 38

Progetto Cofinanziato dall’Unione Europea
Programma Operativo FESR – Fondo Europeo di Sviluppo Regionale Sicilia 2007/2013 Asse 3
Obiettivo Operativo 3.3.3 – Linea di Intervento 3.3.3 A, Attività C
“Investiamo nel vostro futuro”

Lade...