lingua

Delia

Delia
Print Friendly, PDF & Email

20 km von Caltanissetta entfernt, befindet sich die im Jahr 1597 entstandene Planstadt Delia auf 447 Metern über dem Meeresspiegel. Der von Baron Gaspare Lucchese gegründete Ort wurde auf dem Hügel Monserrato erbaut. Von 'Monte Croce' scheinen sich Madonie, Canicattì und Naro bis nach Campobello di Licata förmlich in den Armen zu liegen. Zu seinen 4550 Bewohnern gehören viele Immigranten (nachdem die Emigration als zentrale Tatsache erlebt wurde). Diese sind in einen Ort integriert, der eine Tradition der Öffnung lebt. Auch hier ist die Landschaft ein deutlicher Ausdruck für das Verständnis von Leben und Wirtschaftsgeschichte von Delia: Üppige Weinberge, Olivenhaine und Obstgärten machen das Gebiet von Delia zu einem noch aktiven landwirtschaftlichen Produktionszentrum. Um den Ortsnamen ranken sich immerhin vier Hypothesen. Nach der ersten scheint er sich vom Arabischen “Daliyah” abzuleiten, d. h. tatsächlich Weinberg. Die zweite soll dagegen zum prähistorischen Kult der “Delli” zurückführen. Dies sind heiße (schwefelhaltige) Wässer, von denen das Gebiet übersät ist. Laut Vito Amico, der die dritte Hypothese in seinem “Lexicon topographicum Siculum” ausdrückt, besteht ein Bezug zur Göttin Diana Delia. Die letzte Hypothese geht schließlich davon aus, dass die Unterbringung der 'Statio Petiliana', eine Ruhestation der Straße zwischen Catania und Agrigent, zur derzeitigen Benennung geführt haben könnte, weil die Vorsilbe 'Pe' weggelassen wurde.

 

© 2015 - Distretto Turistico delle Miniere
CCIAA Caltanissetta Via Vittorio Emanuele, 38

Progetto Cofinanziato dall’Unione Europea
Programma Operativo FESR – Fondo Europeo di Sviluppo Regionale Sicilia 2007/2013 Asse 3
Obiettivo Operativo 3.3.3 – Linea di Intervento 3.3.3 A, Attività C
“Investiamo nel vostro futuro”

Lade...